Kompaktausbildung: Interdisciplinary Fascia Therapy (IFT®)

Regulärer Preis: 1.660,00 €

1.560,00 €

Inkl. 0% USt.
Melden Sie sich bis zu 4 Wochen vor dem Seminar an und sichern Sie sich den Frühbucherrabatt!

Verfügbarkeit: Verfügbar

* Pflichtfelder

Regulärer Preis: 1.660,00 €

1.560,00 €

Inkl. 0% USt.

Flyer

PDF Icon
Beschreibung

Die wichtigsten Modulinhalte im Überblick:

  • Schmerz- und Stressresilienz: Faszien und das Autonome Nervensystem
  • Praktische Selbsttherapie und wissenschaftliche Hintergründe
  • Genetik und Epigenetik
  • Prefrontaler-Kortex-Stimulation (Vorderhirn) und HRV-Training
  • Cutting Edge Wissenschaft in Aktion: Evidenzbasierte Faszientherapie
  • Assessment Instrumente und gerätegestützte Methoden
  • Schulter- und Nackenprotokoll, intermittierende Muskelenergietechniken
  • Lenden-, Becken-, Thoray-Wirbelsäulenprotokoll
  • Füß-, Hüft- und Beinprotokoll
  • Arme, Ellenborgen und Handprotokoll
  • Nachhaltigkeitsmanagement und evidenzbasierte Praxis

Interdisciplinary Fascia Therapy:

Zielsetzung dieser Ausbildung ist die Vermittlung schneller, effektiver und sicherer evidenzbasierter Methodenzur Stress- und Schmerzreduktion für das Vegetative Nervensystem und die myofaszialen Systeme.

Physiotherapeuten, Osteopathen, Heilpraktiker, Masseure und Ärzte sowie Teilnehmer verwandter medizinischer Fachberufe erlernen in kompakten sechs Tagen die IFT-Methode zur Anwendung in ihren eigenen Räumlichkeiten - inklusive Lizenzierung. Zur interdisziplinären Behandlung von chronischen Schmerz- und Stresssymptomen gehören u. a. unterschiedliche manuelle Techniken sowie die Therapie mit Behandlungsinstrumenten wie dem Fascia-ReleaZer.


Mit Hilfe der Livescience-Methode werden die Veränderungen im Gewebe und im Vegetativen Nervensystem während der Ausbildung gemessen, sichtbar und nachvollziehbar gemacht - ein echtes "Aha"-Erlebnis für jeden Teilnehmer!

Die IFT-Methode ist eine Kombination aus Techniken zur Schmerztherapie, Stressbewältigug, Leistungssteigerung und Selbsthilfebehandlung. Sie beruht auf der Stimulation des Gewebes bzw. der faszialen Mechanorezeptoren, und der Regulierungder Immunantwort auf entzündliche Reize. Die IFT-Methode kombiniert die Herzratenvariabilitäts-Atmung zur Vagalton-Stimulation und die myofasziale Körperarbeit durch manuelle und instrumentelle Therapiemethode. Durch die fasziale Manipulation wird das dreidimensionale Netzwerk in einer sehr spezifischen Art und Weise behandelt. Dabei werden Steifigkeit und Elastizität des Gewebes verbessert, wodurch Gelenke an Beweglichkeit gewinnen und stereotype Bewegungsmuster korrigiert werden können. Durch die langsame Manipulation von tiefliegendem Gewebe können darüber hinaus muskuläre und schmerzhafte Dysbalancen korrigiert und der Organismus als Ganzes ins Gleichgewicht gebracht werden.

Besonderheiten der IFT-Ausbildung:

  • Wissenschaftlich überprüfte therapeutische Ergebnisse anhand von 16 klinischen Studien
  • Schnelle Verbesserung von Schmerzempfindlichkeit und Bewegungsumfang nach nur einer Behandlung
  • Nachhaltige und effektive Schmerzlinderung durch Selbsthilfe
  • Kombination von Schmerz- und Stressmanagement durch die Aktivierung des Autonomen Nervensystem
Bewertungen